SANFT · INDIVIDUELL · GANZHEITLICH · PERSÖNLICH · BEWEGEND · BEFREIEND · ENERGETISIEREND

Kinesiologie

Seit ihrer Begründung in den 1960er Jahren hat sich die Kinesiologie zu einem umfassenden und effektiven Behandlungssystem entwickelt, das sowohl der Förderung der Gesundheit als auch der persönlichen Entwicklung dient. Durch die Synthese aus altem Wissen der traditionellen chinesischen Medizin und neuen westlichem Erkenntnissen bietet die Kinesiologie vielfältige Möglichkeiten, mit dem Ziel Blockaden und Ungleichgewichte aufzuspüren und zu lösen und damit den freien Fluss der Lebensenergie zu ermöglichen. Kinesiologie als die «Lehre der Bewegung» fördert innere und äussere Bewegung und Beweglichkeit.
Der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele verstanden. Jede Störung hat Auswirkungen auf den Menschen in seiner Ganzheit, wodurch auch die Behandlung auf allen Ebenen des Seins greift.

IK-Kinesiologie

Die integrative Kinesiologie verbindet Kinesiologie mit der Gesprächstherapie nach humanistischem Menschenbild. Zentrale Punkte in der Klientenarbeit sind Personenzentriertheit, Ressourcenorientierung, Wertschätzung, Partnerschaftlichkeit und Hilfe zur Selbsthilfe. Dazu werden Aspekte der 5 Elemente Lehre beigezogen, was ein gezieltes Aufdecken von unbewussten Mustern und das heilsame Erkennen von Zusammenhängen ermöglicht.

Muskeltest

Gemeinsames Arbeitsinstrument aller Kinesiologierichtungen ist der Muskeltest. Er ermöglicht den Zugang zum Unterbewussten und verbindet somit Kopf und Herz. Dank ihm kann der energetische Zustand im Zusammenhang mit dem Thema aufgezeigt werden.  Für Klient und Therapeut wird erlebbar, wie ein bestimmter Faktor auf das Energiesystem wirkt.  Dieses "Biofeedback" begleitet durch die ganze Sitzung und ermöglicht vom Bereich Ursachenforschung, über die Befunderhebung bis zur Suche nach der geeigneten Ausgleichstechnik ein effizientes individuelles Vorgehen.